Buchhaltung

 

Für jedes Unternehmen und Firma ist die Buchhaltung eines der wichtigsten Bereiche, denn hier werden alle Daten in Bezug zu Ausgaben, Abschreibungen und Einnahmen gesammelt. Zum Jahresende werden diese Daten für die Erstellung des Jahresabschlusses herangezogen. Dieser Bereich ist so wichtig, dass man auch damit konfrontiert wird, wenn man gar nicht in der Buchhaltung arbeitet. Daher können fundierte Grundkenntnisse in der Buchhaltung eine gute berufliche Zusatzqualifikation sein. Wer ein Freund von Zahlen und klaren Strukturen ist und sich beruflich umorientiert oder einfach nur sein Wissen vergrößern möchte, kann sich per Fernschulung neben dem Beruf weiterbilden.

Das Institut für Lernsysteme, auch ILS genannt, bietet allen Interessierten den Fernkurs „Buchhaltung“ an. Es bedarf keinerlei besonderer Voraussetzungen für die Teilnahme an diesem Fernkurs. Um festzustellen, ob einem der Fernkurs überhaupt liegt, kann man die ersten 4 Wochen kostenlos testen. Die Studienzeit beträgt für diesen Fernlehrgang 6 Monate, wobei in etwa 8 Stunden in der Woche zum Lernen eingeplant werden sollten. Wer schneller seinen Abschluss machen möchte, muss lediglich nur mehr Zeit in der Woche investieren. Wenn man mit der Regelstudienzeit nicht auskommt, kann diese kostenlos um 6 Monate verlängern.

Die Studiengebühren decken auch die Kosten für das Lernmaterial ab. Dieses besteht aus 11 Studienheften und der Buchhaltungssoftware von Lexware. Weitere Fachlektüre über das Thema Buchhaltung kann man sich im Online-Studienzentrum anschauen. Hierfür erhält jeder Teilnehmer für die Dauer des Lehrgangs einen kostenlosen Zugang. In Chaträumen und Foren kann man sich zudem auch mit anderen austauschen. Lernhilfen und Übungsaufgaben zum runterladen findet man im Downloadbereich des Online-Studienzentrums. Man wird für die Dauer des Kurses von einem Fernlehrer betreut. Diesen kann man entweder über Brief, E-Mail oder Telefon kontaktieren.

Dieser Fernkurs beginnt bei den Grundlagen der Buchführung. Dazu gehören die Gründe die Buchführung, Inventur und Inventar und die Bilanz. Wenn dieses Thema durchgearbeitet worden ist, befasst man sich mit der doppelten Buchführung. In diesem Lernfeld lernt man die Auflösung der Bilanzen in Konten und die Buchung auf Konten. Auch die Zusammenfassung der Konten im Schlussbilanzkonto wird hier gelehrt. Das Lehrfeld doppelte Buchführung beinhaltet noch weitere wichtige Themen der Buchhaltung.

Weiterer Themenfelder während der Ausbildung sind die Organisation der Buchführung und die Grundsätze einer ordnungsgemäßen Buchführung. Dabei geht man bei der Buchführung tiefer ins Detail. Das letzte Lernfeld befasst sich mit den vorbereitenden Jahresabschlussarbeiten. Dazu gehören die Bewertung der Vorräte, Erfassung der Einsätze, Jahresabgrenzungen, Rückstellungen, vorbereitende Abschlussbuchungen und die Erstellung einer Betriebsübersicht.

Wenn alle Übungsaufgaben erfolgreich durchgearbeitet wurden, erhält man das zertifizierte Abschlusszeugnis des ILS. Auf Wunsch kann es auch in Englisch ausgestellt werden. Nun verfügt man über die notwendigen Kenntnisse die man benötigt, um in der Buchhaltung tätig werden zu können.

 

© 2010 Daad-Wolgograd

Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.

Impressum |